Dr. Jana Krauß

Meine Herzensthemen

Grundsätzlich spielen in meinen Überlegungen bei Entscheidungen für unsere schöne Stadt Enkeltauglichkeit und Zukunftsfähigkeit eine ausschlaggebende Rolle. Die Nachhaltigkeitsziele der UN geben wichtige Orientierung.

  1. Gestaltende Stadtgesellschaft. Jeder einzelne von uns Görlitzer Bürgerinnen und Bürgern kann sich aktiv in die Gestaltung der Stadt einbringen. Die Rahmenbedingungen dafür zu schaffen bzw. zu verbessern, unter anderem die vollständige Umsetzung der Bürgerbeteiligungssatzung, Jugendbeteiligung an städtischen Planungs- und Entscheidungsprozessen; Offenheit und Transparenz der kommunalen Verwaltung, ein kommunales Beteiligungsportal im Internet; eine Ermöglichungskultur zwischen Bürgern und Verwaltung, ist Aufgabe der Stadtverwaltung und des Stadtrats.
  2. Kunst und Kultur. Beides sind für Görlitz sowohl harter Wirtschaftsfaktor als auch für die touristische Entwicklung der Stadt essenziell. Freie Künstler und Kreative als Unternehmer zu begreifen und sie entsprechend zu unterstützen, davon kann Görlitz langfristig nur profitieren.
  3. Mobilität. Ich bin der Überzeugung, dass ein kluges Verzahnen der verschiedenen Mobilitätsarten, wie beispielsweise Park-and-Ride, Carsharing, Bikesharing, Ausbau des Radwegenetzes und des Öffentlichen Nahverkehrs, zu mehr Lebensqualität und Sicherheit – letzteres vor allem für Kinder und Senioren – beiträgt sowie die Verweildauer der Bürger im Innenstadt- und Altstadtbereich erhöht, was auch Einzelhandel und Gastronomie zugutekommt.
  4. Bildung, Wirtschaft, Denkmalschutz. Diese drei Bereiche lassen sich in Görlitz wunderbar miteinander verbinden. Im Zug der Digitalisierung wird immer wieder vom Wegfall von Arbeitsplätzen gesprochen, aber dies trifft vor allem die Bereiche, in denen Automatisierungen möglich sind. Sanierung und Erhalt von denkmalgeschützten Häusern ist nicht automatisierbar, hier wird handwerkliche Expertise auch in Zukunft gebraucht. Dafür benötigen junge Menschen die bestmögliche Bildung, mit engagierten Lehrkräften in Schulen und Ausbildungsbetrieben, und sie benötigen Unterstützung und Ermutigung, selbst zu Unternehmern in Görlitz zu werden – auch ohne Abitur.

Dr. Jana Krauß ist Mitglied in folgenden Gremien:

  • Aufsichtsrat Görlitzer Verkehrsbetriebe GmbH
  • Ausschuss Umwelt/Ordnung (Vorsitzende)
  • Petitionsausschuss
  • Verwaltungsausschuss